Test: iPhone X

Die Veröffentlichung des iPhone X im Jahre 2017 war ein klarer Meilenstein in der dynamischen Welt der Smartphones. Nach mehreren kleinen Veränderungen und Upgrades in den Modellen iPhone 6 bis hin zum iPhone 8 Plus, trumpft Apple´s iPhone X nun mit einer Reihe großer Innovationen. Nicht umsonst gilt dieses High-End Smartphone seit seiner Veröffentlichung als tonangebend. Auch andere Versionen, wie das iPhone 11 oder die Modelle XS, XS Max XR, liesen sich vom diesem Modell inspirieren. Das Cutting-Edge Display, zahlreiche neue Features und ein innovatives Design sprechen für sich - Apple ist mit dem iPhone X ein wahrer Coup gelungen.

iPhone X Test

Stärken

  • Innovative Designelemente inklusive randlosem Display
  • Eines der marktführenden Modelle seit der Einführung 2017
  • Hochwertige Kamera integriert

Schwächen

  • Die Gesichts-ID funktioniert nicht so gut wie die Touch-IDS
  • Schwächerer Akku als vergleichbare Android Modelle
  • Höhere CO2-Emissionen

Das iPhone X Zusammengefasst

Abmessungen 143,3 x 70,9 x 7,7 mm
Bildschirmgröße 5,8 Zoll
Bildschirmauflösung 2436 x 1125
Display-Typ OLED
Batterie Kapazität 2716 mAh
SIM-Karte Format Nano
Chip System (SoC) Apple A11 Bionic
Arbeitsspeicher (RAM) 3 GB
Interner Speicher 64 GB
Rückkamera 12 Mpx
Frontkamera 7 Mpx
Gewicht 174 g

 

Ein Plus für die Leistung, ein Minus für die Batterie

Das iPhone X trumpft mit einem hohen Leistungsspektrum wie dem des iPhone 8 oder 8 Plus, so dass das Wechseln zwischen mehreren Apps schnell und reibungslos funktioniert. Allerdings ist der eingebaute Apple A11 Bionic-Chip etwas veraltet, weshalb sich dieser bei komplexeren Apps ein wenig aufheizen kann.

Der verbaute Akku kann jedoch nicht mit denen vieler Android Smartphones, zum Beispiel dem One Plus 5 oder dem Galaxy Note 8, mithalten. Ohne Aufladen schafft das Modell einen vollen Tag ohne Schwierigkeiten, viel mehr ist aber leider auch nicht drinnen. Übrigens, das Aufladen über Induktion zieht sich und kann bis zu 3 Stunden dauern.

Innovative Designelemente, die schon längst überfällig waren

Ein verbessertes Display...

Es scheint, als ob Apple auf die jahrelange Kritik seiner Kunden gehört und der 2017er iPhone Generation nun endlich neue Designelemente verpasst hat. Der hochauflösende Bildschirm dieses iPhones beansprucht über 84% der gesamten Vorderseite des Geräts und macht insgesamt einen guten Eindruck. Ein kleiner Minuspunkt ist allerdings die Einkerbung am oberen Rand des Smartphones, die die Anzeige mancher Inhalte ein wenig behindert. Durch das gläserne Design der Rückseite versprüht das Smartphone einen Hauch von Luxus, der massive Stahlrahmen sorgt für die nötige Widerstandsfähigkeit. Im Vergleich zum Samsung S8 wird das iPhone X dadurch aber auch etwas schwerer. Den klassischen Home-Button ersetzt nun eine neue Navigationsleiste, die sich ganz intuitiv bedienen lässt:

  • Zum Home Bildschirm gelangst du ganz einfach mit einer kleinen Geste von unten nach oben
  • Neue Nachrichten werden dir angezeigt, indem du auf dem Display von oben nach unten wischst
  • Kehre schnell zu vorherigen Anwendung zurück, indem du den Finger auf dem Bildschirm von rechts nach links bewegst

…mit weniger Knöpfen

Mit seiner Einführung sorgt das randlose Display für das Verschwinden des Home-Buttons und somit eines wichtigen taktilen Features. Als Ersatz hat Apple dafür die Face ID eingeführt. Diese funktioniert zwar im Grunde besser als die der Konkurrenz, kann jedoch mit der Reibungslosigkeit der Touch-ID nicht mithalten. Das macht sich vor allem bemerkbar, wenn dein Smartphone auf einer flachen Oberfläche liegt. Mit folgenden Tipps aktivierst du die Face ID in nur wenigen Schritten:

  • Im Einstellungsmenü tippst du auf „Face-ID aktivieren“
  • Danach hältst du das iPhone X vor dein Gesicht, am besten im Hochformat und frontal
  • Daraufhin folgst du einfach den Anweisungen

Dass sich Apple seit der Einführung des iPhone 7 vom klassischen Jack verabschiedet hat, finden wir nach wie vor schade. Die alternative Bluetooth 5.0 Konnektivität ist jedoch ein guter Ausgleich.

Im Vergleich zu ihren Schwestern iPhone 8 und 8 Plus, hat sich die Rückseite des iPhone X kaum verändert. Des Weiteren ist das Apple Smartphone nur in den Farben Silber und Space Grau erhältlich. Präferierst du also eher eine breitgefächerte Farbauswahl, ist ein Samsung oder das iPhone XR die wohl bessere Wahl. Gut zu wissen ist auch, dass das iPhone X für bis zu 30 Minuten und einer Tiefe von maximal 1 Meter wasserdicht bleibt. Für längere Badeausflüge eignet sich dieses Modell allerdings nicht.

Keine Kritik bei Anzeige und Display – alles perfekt!

Als allererstes seiner Art wurde das iPhone X mit einem OLED-Panel ausgestattet. Der Bildschirm trumpft mit satten und natürlichen Farben, die wesentlich mehr Kontraste als ein LCD Display bieten. Falls du schon immer mal wissen wolltest, wie du als Hund, Katze oder als Ente ausgesehen hättest – diese Auflage des iPhones bietet dir mit den Animojis die Möglichkeit dazu.

Eine der hochwertigsten Dual-Kameras des Jahres 2017

Die Kamera dieses Modells bietet dir eine besonders hochwertige Fotoqualität, die mit dem für seine erstklassigen Aufnahmen berühmten Huawei Mate 10 Pro ohne Probleme mithalten kann. Selbst bei miserablen Lichtverhältnissen holt der 2-fach-Zoom sowie der Hochformat-Modus das Beste aus den Schnappschüssen heraus, die dadurch mit einem hohen Maß an Natürlichkeit glänzen. Auch Videos in 4K Qualität mit 60 FPS sowie Full-HD oder Zeitlupen stellen für die Kamera dieses iPhones kein Problem dar.

Die Qualität der Lautsprecher lässt andererseits zu wünschen übrig und hinkt den Konkurrenten etwas hinterher. Mit dem eher dünnen Sound entsteht selbst in kleinen Räumen keine richtige Party-Stimmung.

Von Jana, Content Coordinator

Als Content Coordinator präsentiert Jana euch nicht nur regelmäßig mit den neuesten Updates aus der Welt des Green Tech sondern findet auch die coolsten Kooperationen um euch unsere Produkte noch etwas schmackhafter zu machen. Wenn sie nicht gerade gemeinsam mit Back Market die Welt etwas grüner macht, spielt sie gerne Tennis oder erkundet ihre Stadt!

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel